Dortmunder Sprayer gibt der Krise ein Gesicht

Foto: Leopold Achilles

Kleine weiße Geister mit Atemschutzmasken besiedeln die Betonwände unserer Stadt. Jede Nacht werden es mehr und während einige Bewohner sie einfach nur süß finden, erstatten andere Hausbesitzer eine Anzeige bei der Polizei.

Dortmund und Graffiti, das ist eine Symbiose, die seit den späten achtziger Jahren nicht mehr aus der Subkultur dieser Stadt wegzudenken ist. Zur Zeit geistert ein neues Phänomen durch die menschenleeren Großstadtnächte und manifestiert sich am nächsten Morgen durch einen kleinen weißen Geist, der eine Schutzmaske trägt und für immer auf einer Hauswand erstarrt ist. Über 500 Figuren sollen es schon sein, jede etwas unterschiedlich, und als hätten sie ein Eigenleben sind sie auch einzigartig in ihrer Art und ihrem Charakter. Viele Dortmunder mögen die kleinen Geister, die seit Beginn der Corona-Krise auftauchten. Ähnlich dem Corona-Virus scheinen sie sich jede Nacht exponentiell zu vermehren und desto einschneidender die Einschränkungen für die Gesellschaft durch die Politik sich auf das öffentliche Leben auswirken, desto freier und wilder scheinen die kleinen Geister den öffentlichen Raum zu erobern. Die Graffiti-Bewegung zeigt sich in diesem Augenblick lebendig und frei wie schon lange nicht mehr. Doch nicht alle Dortmunder freuen sich über soviel Kreativität und eine sehr spezielle Verarbeitung einer der größten Krisen unseres Jahrhunderts.

Die Entzückung über die Figuren endet jäh an der eigenen Hauswand. Wo Graffiti den öffentlichen Raum verlässt und den Privatbesitz von Mitmenschen ungefragt beschmutzt ist der Schlussstrich der Toleranz für Street-Art und Straßenkultur. Daher gibt es bereits mehrere Anzeigen aufgrund der kleinen Corona-Geister. Dass sich hinter dem Sprayer kein Neuling verbirgt, kann man erahnen. Umso erstaunlicher ist es, dass er letzte Woche aus dem verborgenen heraus ein Interview mit den Ruhr Nachrichten gegeben hat. Wir lassen an dieser Stelle lieber die Figuren für sich sprechen. Der Fotograf Leopold Achilles hat viele der Geister abgelichtet und sie uns zur Verfügung gestellt.

Teile diesen Artikel:

1 comment on “Dortmunder Sprayer gibt der Krise ein Gesicht”

  1. Pingback: Corona-Geister - Bedruckte Shirts bekommen heftige Gegenreaktion - Last Junkies On Earth

Comments are closed.