„Nordstadt Entdecken“: Eure Projekte können jetzt eingereicht werden

Ob mit der Kamera oder in anderen Formaten: Nordstadt entdecken. / Foto: Malte Langer

Es gibt wohl keinen Stadtteil im Ruhrgebiet, der mit mehr Mythos aufgeladen ist als die Dortmunder Nordstadt – im positiven wie auch im negativen Sinne. Aber was passiert hier wirklich? Das Projekt „Nordstadt entdecken“ befasst sich mit vielen Fragen, und wir erwarten spannende Antworten.

Wie blicken die Menschen, die in der Dortmunder Nordstadt leben und arbeiten auf ihr eigenes Umfeld? Wie verändert sich der Blick, wenn Menschen sich intensiv mit dem Leben und den gesellschaftlichen Strukturen auseinandersetzen? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, ruft der Dortmunder Rekorder zum intermedialen Kunstwettbewerb “Nordstadt Entdecken” auf. Arbeiten können bis zum 16. November 2018 über die Projekt-Website eingereicht werden: www.nordstadt-entdecken.de.

„„Nordstadt Entdecken“ leistet einen Beitrag dazu, die Vielseitigkeit des Dortmunder Nordens aufzuzeigen und motiviert, sich künstlerisch mit dem Quartier auseinanderzusetzen“, sagt Max Tröndle, Mitglied des Rekorders und Veranstalter des Wettbewerbs. Einzelpersonen oder Künstlergruppen, egal ob Laien oder Profis, sollen die Nordstadt aus ihrem persönlichen Blickwinkel erkunden und das wahrgenommene dokumentieren. Ob Foto- oder Videoarbeiten, Illustrationen, Skulpturen, lyrische Werke oder performative Kunst: Die Wahl des Formates und Mediums sei komplett frei.

Ausstellung und Magazinrelease  

Am Ende wird jedes Projekt, falls gestalterisch möglich, auf der Website www.nordstadt-entdecken.de veröffentlicht und in einem exklusiv hierfür produzierten Magazin abgedruckt. Eine sechsköpfige Jury, bestehend aus Kunstschaffenden, Bloggern und langjährigen Bewohnern, die die Nordstadt prägen, wählt drei Gewinnerinnen oder Gewinner aus, die anschließend beim Magazinrelease vom 14. Bis 16. Dezember 2018 im Raum des Rekorder 2, Scharnhorststraße 68, ihre Werke ausstellen. Als Aufwandsentschädigung zahlt das Veranstalterkollektiv 100 Euro pro Person und je eine dreitägige Residenz im Frühjahr 2019.
Das Projekt „Nordstadt Entdecken“ wird finanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Individuelle Künstlerinnen- und Künstlerförderung, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt.

    

Veranstalter:
Rekorder
Tonbande e.V.
Gneisenaustraße 565
44147 Dortmund

Teile diesen Artikel:

About the author

Urbanist, DJ und ethischer Hacker aus Dortmund. Aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.