Flucht: TECHNO im Junkyard

Die FLUCHT Veranstaltungsreihe bringt euch wieder einmal guten, rauen Techno in das Junkyard in Dortmund. Diesen Samstag erwarten euch drei Acts aus Berlin und Dortmund.

Ab 23.55 Uhr geht es los: Techno und Ravesounds werden die Halle des Junkyard fluten. Neben dem Dortmunder Marlon Meggs (Flucht) werden die Berlinerin Shaleen (Surd/Seelen) sowie Fjaak (Spandau20, 50Weapons) auf der Bühne und an den Tellern performen.

Als Resident ist Marlon Meggs von Beginn an fester Bestandteil der Flucht-Reihe und gestaltet sie kontinuierlich mit. Schon früh konnte der Dortmunder beispielsweise durch Gigs im berüchtigten der Stur oder Odonien erste Erfahrungen sammeln und seitdem als Support für Kobosil, Cleric oder Konstantin Sibold überzeugen. Nachdem er kürzlich das Closing im Fusion Club gespielt hat, übernimmt er im April die Eröffnung der Halle.

Shaleen ist mit rauem Techno im Ruhrpott aufgewachsen. Mit ihrer eigenen Eventreihe  SURD und als Mitglied des relativ jungen, aufstrebenden Labels SEELEN. trifft die Wahlberlinerin mit ihrem industriellen Sound den aktuellen Zeitgeist.

Shaleen / Foto: Facebook

Fjaak werden schließlich für den Abriss sorgen: Als einer der ersten Clubs nach dem Printworks London oder dem BLITZ München wird im Junkyard das neue Live-Konzept der Berliner Jungs zu hören und zu sehen sein.

Die Veranstaltung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/374877543242895/
Auf unserer Last Junkies On Earth Facebook-Seite verlosen 2×2 Tickets für die Nacht. Schaut vorbei!

Diesen Samstag, 6.4. 2019
Junkyard, ab 23.55 Uhr
Schlägelstraße 57
44145 Dortmund

Teile diesen Artikel:

About the author

Urbanist, DJ und ethischer Hacker aus Dortmund. Aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Ich liebe das Reisen und Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf meinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiere ich das Treiben meiner Stadt.