Danke für über eine Million Leser!

Skyline der Dortmunder Innenstadt fotografiert von Klaus Hartmann

Liebe Leser!

Ein Blog zu führen und zu pflegen ist schon eine Aufgabe, vor allem, wenn man ihn nebenbei betreibt. In den letzten Jahren gab es hinter den Kulissen der Last Junkies On Earth viele Höhen und einige wenige Tiefen, doch ging es seit der Gründung eigentlich immer konsequent weiter und voran. Seitdem die Subkultur in Dortmund zu einem unserer Hauptthemen wurde, wanderte unsere monatliche Leserzahl stringent weiter und weiter nach oben. Unsere freie, manchmal etwas freche Redensart sowie die Art und Weise das bunte Treiben in der Stadt zu kommentieren, sicherte uns einen festen Platz in der Leseliste vieler Dortmunder. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Lesern herzlich bedanken!

Ein Blick in unsere Analyse-Tools verriet uns, dass wir vor wenigen Tagen die Eine-Million-Leser-Marke geknackt haben. Eine Million Mal wurden unsere Artikel gelesen – das verschlägt uns schon ein wenig den Atem! Das ist ein Höhepunkt, der uns bestätigt, dass wir in unserer Freizeit das Richtige tun. Mit diesem Gefühl im Herzen möchten wir uns noch einmal für eure Treue danken, die ihr uns als Leser geschenkt habt. Wir werden weiter schreiben, nachfragen, berichten und kommentieren: (Indie-) Musik, Konzerte, Parties, DJ Sets und Vinyl, Dortmunder Themen, Subkultur oder auch Hacking findet ihr auch 2020 wieder bei den Last Junkies On Earth.

Kathi & Bjoern

Wir sagen Danke für mehr als eine Million Leser!

Bjoern Hering

Ich bezeichne mich selbst als Urbanist, bin DJ und ein ethischer Hacker aus Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Ichliebe das Reisen und Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf unserem Blog Last Junkies On Earth dokumentiere ich das Treiben meiner Stadt.

Letzte Artikel von Bjoern Hering (Alle anzeigen)

Teile diesen Artikel: