SICHERHEITSZONE 2: Ausstellungseröffnung am Samstag im Rekorder II


Die mächtigsten Politiker der Welt treffen sich zum G20 und OSZE Gipfel in den Hamburger Messehallen. Drei Sicherheitszonen, mehr als 20.000 Polizisten im Einsatz, eine ganze Stadt zwei Mal im Ausnahmezustand. Fliegende Steine, brennende Barrikaden und zahlreiche Debatten.

Die fotografische Arbeit „Sicherheitszone 2“ von Fabian Ritter verzichtet auf die allseits bekannten und publizierten Bilder der direkten Gewalt und des roten Teppichs und soll den/die BetrachterIn zu einer alternativen, erneuten Reflektion der Geschehnisse in Hamburg anregen. Viele, eigentlich zentrale Fragen sind dabei in den Hintergrund geraten – welche politischen Auswirkungen gehen von diesen Treffen aus, bei denen sich die mächtigsten Personen der Welt treffen? Was passiert eigentlich hinter den zahlreichen Absperrungen, wer beschützt hier wen auf welche Weise? Was bringt so viele Menschen dazu, gegen diese Strukturen und Treffen zu protestieren? Artefakte und Nebenbühnen der oft passiven Gewalt- und Machtausübung spielen in der künstlerisch- konzeptuellen Annäherung an das komplexe Thema dabei visuell eine tragende Rolle.

Am Samstagabend gibt´s die Ausstellungseröffnung um 18 Uhr im Rekorder 2 in der Scharnhorstraße 68 im Dortmunder Hafen. Im Anschluss könnt ihr eine Woche lang die fotografischen Werke von Fabian Ritter betrachten. Natürlich gibt es Heiß- und Kaltgetränke 🙂 


Sicherheitszone 2

im Rekorder II
Samstag, 16.12. 2017 ab 18 Uhr
Scharnhorststraße 68
Dortmund

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.