Gnadenloses Netz: Warum dieser Knasti so verarscht wird

Ob dieser ahnungslose Knasti das noch bereuen wird?
Für den Blog „Humans of New York“ (fast 17 Millionen Follower) portraitierte der Fotograf Brendon als letztes Insassen des Metropolitan Correctional Centers, einem Gefängnis in New York. „Ich bin noch 20 Tage hier“, erzählte der junge Mann freimütig dem Blogger, „und niemand weiß, dass ich hier bin. Ein Freund pflegt meine Facebook-Seite. Jeder denkt, ich sei auf Hawaii!“ Ein gefundenes Fressen für die gnadenlose Netzgemeinde. Ihr wisst, was jetzt kommt.

 

 

 

 

Teile diesen Artikel:

About the author

Ich bezeichne mich selbst als Urbanist, bin DJ und ein ethischer Hacker aus Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Ich liebe das Reisen und Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf unserem Blog Last Junkies On Earth dokumentiere ich das Treiben meiner Stadt.