Strickpullover für Pinguine lassen Hipster-Herzen höher schlagen

Strickpullover für Pinguine / Fotocredits: PenguinFoundation.org.au

 

 

 

 

 















Die australische Phillip Island Penguin Foundation kann sich seit längerem vor selbstgemachten Strickpullovern kaum retten: Denn entzückte Knitting Fans und Hipster rund um den Erdball stricken für sie was das Zeug hält. Nach einem Aufruf der Pflegestation, kleine Pullover und Mäntelchen für verwaiste Zwergpinguine einzusenden, kannte die Strickgemeinde kein Halten mehr. Dabei haben die schmucken Einsendungen natürlich keinen modischen Zweck: Durch Öl verklebte und verfilzte Federn sind nicht nur hochgiftig für die Pinguine, sie werden auch wasserdurchlässig. Dadurch kühlen die kleinen Tiere extrem aus, die Federn werden schwer und die Tiere sterben an Unterkühlung und Entkräftung. Werden verölte Pinguine in die Station gebracht, wärmen die kleinen Pullover die Tiere und halten sie davon ab, das Öl zu verschlucken, bis sie schließlich komplett gereinigt wurden. Naja, und niedlich sieht´s halt auch noch aus. Aber falls bei euch jetzt auch schon die Strickliesel glühen sollte müssen wir euch enttäuschen: die Penguin Foundation bedankt sich herzlichst für alle Einsendungen. Aber Pullover haben sie nun wirklich mehr als genug. 

Spread the word. Share this post!

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.