Category Archives: Musik & Vinyl

„Ich wollte nie ein Festival machen.“ Juicy Beats-Organisator Carsten Helmich im Interview mit LJOE

Juicy Beats-Organisator und -Booker Carsten Helmich sprach mit LAST JUNKIES ON EARTH über Hipster, Elektroheinis und darüber, warum alte Männer immer noch Festivals wie das Juicy Beats machen. Nur noch ein zwei Tage, dann startet das Juicy Beats 2015 – anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums wird das Festival im Dortmunder Westfalenpark erstmals zwei Tage lang gehen. Ausverkauft

Read More

AMORE! Wir präsentieren WANDA am 25.11. im Dortmunder FZW

Seit dem immensen Erfolg von Wanda wissen wir, dass eine Beziehung zwischen Cousin und Cousinen erlaubt ist, Hipster-Kids einen mit AMORE bedruckten Jutebeutel mehr im Schrank hängen haben und ja, Tante Ceccarelli gab es wirklich, auch das haben wir erfahren.  Über Wanda wurde in den vergangenen Monaten so gut wie alles gesagt: Selbst die Wiener Wohnungssuche von

Read More

DORTMUND-CITY CYPHER in der Oma Doris

Am Donnerstag, 20.08. ab 20 Uhr steht das altehrwürdige Oma DOris wieder ganz im Zeichen von Sketching//B-Boying//DJing//Beats//(Freestyle-)Rap//Beatboxing. Egal ob selber mitmischen, beim Kaltgetränk abhängen und zuschauen oder tanzen hinterher – rumkommen lohnt, da geht einiges: Die Idee der Cypher ist so alt wie die der aus den USA stammenden Hip Hop-Kultur selbst: Es wird mit Gleichgesinnten

Read More

Wenn niemand mehr eure alten Platten haben will, dann wird das Ende ihres Daseins auf der Bühne zelebriert.

Wonne oder Tonne – der Schicksalstag für euer Vinyl!

Sie findet erst zum 3. Mal statt, hat aber schon fast Traditionscharakter: Die Plattenauktion des Bobbythek-Teams (Pille + Bobby). Anfang August ist es wieder soweit, dann präsentiert der Rekorder wieder „Wonne oder Tonne“, wo eure ausrangierten Platten entweder unter den Hammer oder unters Messer kommen. Im Rahmen des „Sommer am U“ wird sich am 6. August

Read More

Nord-Nord-Ost Festival in Dortmund: 9 Acts auf 9 wunderbaren Bühnen

Dortmunds Independent-Kulturlandschaft lag schon immer im Verborgenen. Genau zu diesen kleinen, fast geheimen Orten, über die man kaum etwas weiß, die einem eher zufällig begegnen und sozusagen gleich im „Hinterhof“ nebenan liegen, will euch das Nord-Nord-Ost Festival am kommenden Freitag führen. Indiependent-Konzerte und wie wir sie kennen: Da wird mit viel persönlichem Engagement und Herzblut eine

Read More

14 Künstler. 14 x Dortmund. Eine Kassette.

Die Soundtüftler von aniYo kore haben 14 Dortmunder Künstler für den Tape Sampler „S1“ zusammengetrommelt. Von Sascha Bisley über Schlakks und Sister Kingkong bis Daily Thompson sind alle mit dabei. Diesen Samstag erscheint das gute Stück: Zeit, sich mit den Menschen hinter AniYo kore zu unterhalten. Ihr bringt diesen Monat ein Mixtape mit dem Titel „S1“

Read More

Salad Days #2: Wollen Electric Wizard, dass ich Drogen nehme oder such ich nur ne Ausrede für selbiges

Warum macht mich eine Band, bei welcher es in erster Linie um Hexenkulte, Teufelsanbetung, Drogenmissbrauch und Mord geht, so unfassbar an? An sich bin ich humanistisch veranlagt (klingt schon scheiße, wa?), Freund von gutem Wetter und jederzeit bereit, mich über Quatsch zu beömmeln vor lachen. Was also machen z.B. Electric Wizzard mit mir, dass ich

Read More

Das Beste kommt zum Schluss: Die Allah-Las schließen das 2. Way Back When

Ein ausverkaufter Samstag, Bands und Besucher von überall her – das Dortmunder Indie-Festival Way Back When war bei seiner erst 2. Auflage ein eindrucksvoller Erfolg. Und auch der Abschluss hatte es noch mal in sich, als die Allah-Las aus L.A. auftraten. Dass die Kalifornier, die eine enge Freundschaft zu der aus Costa Mesa stammenden Beachgoth-Band

Read More

Way back When: kommendes Wochenende wird Dortmund zum Mekka für Indie-Fans

Vom 22.05. – 24.05 2015 findet das zweite Way Back When Festival wieder in Dortmund statt. Das beachtenswerte Indiepop und Singer & Songwriter Festival begeisterte bei seiner Premiere im letzten Jahr knapp 4000 Besucher, die mit einem Tages – oder Wochenendbändchen am Armgelenk von einer Spielstätte zur nächsten pilgerten. Auch in diesem Jahr sind am kommenden

Read More

THE DAY: Murakamis melancholischer Pop

  Vergangene Woche erreichte uns das aktuelle Album von THE DAY. Die Inspiration zum Cover dieses wunderbaren Werks, so erzählten sie uns, fand die Band auf LAST JUNKIES ON EARTH: In unserem Feature über die Fotokünstlerin Sabrina Karakatsanis. „Ich bin mir sicher, dass so etwas viel zu selten gemacht wird. Verbindungen aufgedröselt. Inspirationen zurückverfolgt“, schreibt mir

Read More

The Memories

What you wanna do tonight? Go see the Memories @ Rekorder!

Sanfte E-Gitarren, verträumter Gesang, milde Schlagzeug-Beats – wer sich darunter eine Kreuzung aus Norah Jones und einer dieser unzähligen Indie-Bands vorstellt, die seit einiger Zeit die Musikszene unsicher machen, der ist damit sicher nicht allein. Allerdings ist man damit trotzdem meilenweit von der Musik entfernt, mit der die Memories seit einigen Jahren ihre Hörer verzücken. Denn die dauerkiffenden Kalifornier haben eine perfekte Synthese

Read More

Gee and the Plastic Strings: Die Leitstelle des Universums

In diesen Tagen erscheint Childish Behaviour in Adult Relationships von Gee and the Plastic Strings. Wir haben es schon gehört und sind begeistert. Wenn Raimund Gitsels, vielen Dortmundern bekannt als Geigenspieler von Honigdieb und den damaligen Phantoms of Future, sich entschließt, ein Solo-Album aufzunehmen, dann braucht das vor allem eines: Zeit. Und die hat er sich genommen.

Read More

A Place To Bury Strangers / The Telescopes: Limitierte Split Single für Shoegaze-Fans

Als „New Yorks lauteste Garage & Shoegaze Band“ bezeichnete die Washington Post die drei Jungs von A Place To Bury Strangers aus Brooklyn neulich, und das bewiesen sie auch auf ihrer 4. LP, Transfixation, die im Februar diesen Jahres erschien. Eine weitere unveröffentliche Single von ihnen, „Down The Stairs“, erscheint am Mittwoch, dem 15.04. auf der Fuzz Club’s Split Single Serie aus

Read More

„Diese Art von Indie-Konzerten fehlte uns einfach in Dortmund.“

Schaut man zurück auf die besten, nerdigsten und abgefahrensten Indie-Konzerte der letzten Monate in Dortmund, dann kommt man an dem Namen „Feine Gesellschaft“ nicht vorbei. Wer aber ist diese Feine Gesellschaft, und viel wichtiger: was wollen sie eigentlich hier? April 2015. Ich sitze in einem gepflegten Wohnzimmer und meine Vorstellung, eine feine Gesellschaft ausschweifenden Dandytums,

Read More