Diesen Samstag wittern wir Winter im TYDE – JahresTYDEnFestival 2015

Banner_JahresTYDEnfestival

Live-Musik, Poetry und Party am Dortmunder Stadthafen

Am Samstag, 19.12. bekommen die Besucher des JahresTYDEnfestival, Mathiesstraße 16, einen bunten Kunst-Mix serviert. Konzerte, Lesungen und eine Aftershowparty sorgen ab 19:30 Uhr im Club TYDE bis in die Nacht für beste Unterhaltung. Live-Literatur gibt es von Svenja Gräfen zu sehen. Die Poetry Slammerin und Drehbuchautorin stand bereits beim ZDF Kulturslam auf der Bühne und auch auf großen Festivals wie dem Deichbrand oder der Fusion wusste die Wortakrobatin zu überzeugen. Fans von akustischer und tiefgründiger Gitarrenmusik kommen bei Captain´s Diary voll auf ihre Kosten. Der Singer-Songwriter überzeugt mit melodischen, intensiven Songs und deutschen Texten. Virtuos hingegen wird es bei „Avantgarde“: Hier produziert ein Zwei-Mann-Gespann (Drummer und Beatschrauber) mit Live-Drums und Midi-Controller ausgestattet, experimentelle Beats aus Hip-Hop- und Dubstep-Einflüssen. Für eine audiovisuelle Performance aus Klängen, Geräuschen, Musik, Bildern, Farben und Licht sorgen dann Teatro Monumental. Die Gruppe verlässt dabei die klassiche Bühne, performed mitten im Raum und sorgt so für ein etwas anderes und spannendes Live-Erlebnis. Nach den Live-Acts sorgen mit „Blackfriction“ von der Funkwelle und „Guy“ vom Kalakuta Soul System aus Bochum zwei regionale DJ-Größen für einen tanzbaren Mix aus Hip Hop-, Funk- und Soul-Musik. Der Eintritt kostet sieben Euro, ab 0:00 Uhr vier Euro.        

(c)Svenja Gräfen

Kleine Poetry-Slam-Größe, vor allem aber große Wortakrobatin, die ganz, ganz viel zu sagen hat: Svenja Gräfen

Informationen zu den Künstlern findet ihr hier:

SVENJA GRÄFEN
YouTube

CAPTAIN’S DIARY
Wie warm diese Stimme ist, wie wahr diese Texte sind. Für Melancholiker und mehr. Auf’s Leben!
Facebook
YouTube

AVANTGARDE
Aus dem Funkwelle-Kollektiv ins TYDE. Midi-Controler trifft Drums. Neue und alte Vibes verschmelzen.
Facebook
Facebook Video

TEATRO MONUMENTAL
Man munkelt. Die Auftritte dieses Kollektivs sind bislang rar und exklusiv-exquisit. Wer da war, hat es weiter erzählt. Hören, sehen, eintauchen in Soundcollagen – eine Welt für sich.
Facebook

Eintritt: 7 Euro
Ab 0 Uhr: 4 Euro
Beginn: 20 Uhr
Lasst uns Winter wittern!

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.