„Wenn alle weggehen würden, würden die Zombies gewinnen!“ Salon Fink startet mit einer fantastischen Wiedereröffnungsparty

salonfink

Es ist 7 Uhr morgens, und wir sitzen als letzte Besucher im (wieder) eröffneten Salon Fink. Sebastian Queren, Sänger der Band Ritalin Ray, welche den Laden dermaßen bespielten, dass der Schweiß von den Wänden tropfte, spielt Noel Gallagher´s High Flying Birds auf der Akustikgitarre und die letzten Überbleibsel der Party singen leise mit. Die ganze Szene erinnert mich stark an den Film Lost in Translation, als Bill Murray „More than this“ trällert: Die große Party ist gelaufen, aber man genießt einfach das Zusammensein. Zusammensein, mit vielen lieben Menschen. Das ist auch das, was Betreiberin Kati Eilinghoff antreibt, wie sie uns im Gespräch anvertraut: „Es gibt schon wirklich viele nette Menschen hier, in der Dortmunder Nordstadt. Und wenn die alle weggehen würden, würden die Zombies gewinnen. Also: Fahnen hoch!“. Nachdem sie das Rasthaus Fink drei Jahre lang mit Superköchin Christine Weber betrieben hat, gehen beide nun getrennte Wege. Christine macht sich von nun an mit „Frau Weber kocht“ selbstständig, während Kati Eilinghoff das Rasthaus schloss und nach nur zwölf Tagen Umbaupause den Salon Fink wiedereröffnete: Eine Bar soll es nun sein, wie in den alten Tagen. Zur Eröffnungsfeier kamen heute alle, die das Leben in der Nordstadt und ihrer Umgebung so lebenswert machen. Künstler, Lebenskünstler, Musiker, Filous. Sie alle kamen wegen Kati, und ihrem Drang, eine stilvolle Insel im Retro-Look in der unbarmherzigen Flut der Nordstadt zu betreiben. Fragt man sie nach einer ihrer schönsten Erfahrungen in ihrer Fink-Zeit, antwortet Kati spontan: „Die Wiedereröffnungsfeier, ungelogen“. Wir freuen uns, mit unserem Stuntcat DJ Set Teil dieses Abends sein zu dürfen. 

Salon Fink auf Facebook: http://www.facebook.com/salonfink

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.

5 comments on “„Wenn alle weggehen würden, würden die Zombies gewinnen!“ Salon Fink startet mit einer fantastischen Wiedereröffnungsparty”

  1. Pingback: 15 coole Orte, die das Leben in Dortmund lebenswert machen | Last Junkies On Earth

  2. Pingback: 15 coole Orte in Dortmund | digital realism

  3. Pingback: 15 coole Orte in Dortmund – Teil I | digital realism

  4. Pingback: Das Fink schließt am 23. Dezember seine Türen - Last Junkies On Earth

  5. Pingback: Ein bitterer Verlust für die Kneipenszene in der Nordstadt: Der Salon Fink auf dem Nordmarkt schließt am 23. Dezember - Nordstadtblogger

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.