Surf Film Nacht am Donnerstag im Roxy Kino: THE SEAWOLF


Am Donnerstag kommt das Coldwater-Surf-Highlight des Jahres ins Roxy Kino nach Dortmund: THE SEAWOLF von Ben Gulliver.


Regisseur Ben Gulliver gilt in der Surfszene als heißester Newcomer unter den Filmern. Sein brillanter Stil fängt die ganze artistische Schönheit des Surfens ein. Da Gulliver aus Vancouver, Kanada, kommt, gibt es für ihn keinen schöneren Backdrop als die unberührte Natur British Columbias und die schneebedeckten Berge rund um den Polarkreis. Für THE SEAWOLF, sein bisher größtes Projekt, reiste er zwei Jahre lang mit den spannendsten Surfern, darunter Chippa Wilson und Balaram Stack, in die entlegensten Winkel der Welt. 

Der Trip beginnt in Kanada, bevor es auf einer eisigen Route rund um den Globus geht. Monumentale, unberührte Küstenstriche und arktische Swells, dokumentiert in Gullivers surrealem Stil und untermalt von einem eigenen Soundtrack – THE SEAWOLF ist ein bildgewaltiges Kaltwasser-Meisterwerk, das den Fokus zurück aufs Wesentliche lenkt: unglaubliches Surfen in atemberaubender Natur.  


Im Vorprogramm werden die Finalisten der Kategorie „International Shortfilm“ des Surf Film Fest Berlin 2017 gezeigt.
Im Interview erklärt Ben Gulliver, warum Surfen in kaltem Wasser unschlagbar ist.

Hallo Ben, worum geht es in deinem Film?
THE SEAWOLF dreht sich um gutes Surfen und außergewöhnlich schöne Gegenden rund um den Polarkreis. 

Warum hast du dich dafür entschieden, ausschließlich in kaltem Wasser zu drehen?
Ich mag die Stimmung solcher verlassenen Strände mit atemberaubender Natur. Schneebedeckte Berge im Hintergrund, EInsamkeit, sturmumtoste Klippen… In vielen Coldwater-Surffilmen wird Folkmusik gespielt und die Protagonisten erzählen, wie hart es ist, sich in eiskaltes Wasser zu schmeißen. Wenn du aber moderne Neoprenanzüge besitzt und kein absolutes Weichei bist, ist es kein großes Ding in kaltem Wasser surfen zu gehen. Wie man in THE SEAWOLF sieht ist es durchaus möglich, Weltklasse-Performance auch mit Neopren-Haube und Handschuhen zu zeigen. Und die tollen Backdrops belohnen einen für die Kälte.

In welchen Ländern wurde THE SEAWOLF gedreht?
In Schottland, Island, Norwegen, Färöer Inseln, Neuseeland und Kanada.


SURF FILM NACHT: THE SEAWOLF
(Canada, 2017)
präsentiert von Nouvague

Donnerstag, 26.10. 2017
um 21 Uhr im Roxy Kino Dortmund.
Alle infos und weitere Termine auf www.surffilmnacht.de
Auf unserer Facebook-Seite verlosen wir 1×2 Karten für den Abend. Viel Glück!

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.