Schlakks & Opek & Razzmatazz + aniYo kore im FZW

AniYo Kore (ganz links) und Schlakks (mitte) & Opek (links) & Razzmatazz (rechts) spielen Freitag im FZW / Foto: Leopold Achilles

Das Jahr endet mit einem Leckerbissen im FZW: Eine doppelte Portion Dortmund. Schlakks & Opek & Razzmatazz feiern diesen Freitag gemeinsam mit aniYo kore noch einmal 2017 ab.

Gründe gibt es genug: Schlakks, Opek und Razzmatazz feiern den Abschluss ihrer „Einfach Mal Wieder Tour“ und zwei Releases dieses Jahr. Wir haben die drei Jungs zu ihrem Release von UMA schon ausführlich portraitiert. Nach ihren schweißtreibenden Shows und Touren quer durch Deutschland bis runter in die Schweiz sind die drei ganz heiß darauf, mit euch das Jahr im Dortmunder FZW ausklingen zu lassen. 

Die Dortmunder Trip-Hop Elektronik-Tüftler aniYo kore feiern ihre musikalische Reformation mit einer ganz neuen Liveshow. Neue Instrumente, neue Sounds, neue Songs und teilen all das mit euch, bevor sie zur Probe von „Orlando“ ins Dortmunder Schauspielhaus und damit für Monate von der Bildfläche abtauchen. Und mal ganz davon ab ist der Abend auch noch das Releasedatum der brandneuen 7“ von Schlakks und aniyo kore, die es an diesem Abend exklusiv das erste Mal zu erstehen gibt. Demnach ist davon auszugehen, dass auch auf der Bühne die ein oder andere Exklusivität in Erscheinung tritt. Also, noch einmal hoch die Gläser auf Freunde und Freaks, bevor das Fondue angeschmissen wird.

Schlakks & Opek & Razzmatazz + aniYo kore
Freitag, 29.12. 2017
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

FZW, Ritterstr. 20, 44137 Dortmund

VVK: 10 € zzgl. Gebühren. Am günstigsten auf www.love-your-artist.de/fzw oder an allen bekannten VVK-Stellen.

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.