Romano meldet sich mit „Copyshop“ zurück

Köpenick in Hongkong: Romano in seinem neuen Video „Copyshop“ / Foto: Facebook

Deutschlands schillernster Stern am Rap-Himmel muss weder dissen noch abhaten: der Köpenicker Rapper Romano schafft es mit unglaublicher Kreativität, Understatement-Humor und einem sehr feinen Sinn für Zeitgeist die Blicke auf sich zu ziehen.

Zwei blonde, geflochtene Zöpfe und Football Jacke sind mittlerweile sein festes Markenzeichen. Seitdem Romano zum ersten Mal im Jahr 2015 in Deutschland die Aufmerksamkeit der Netzgemeinde und der Hiphop- ebenso wie Trap Rap Freunde auf sich lenkte, warten wir schon sehnsüchtig auf Nachschlag. Denn Romano ist nicht nur ebenso polarisierend wie witzig (endlich macht Deutschrap wieder Spaß!), auch sein musikalisches Handwerk ist spitzenklasse. Mit „Brenn die Bank ab“ war er plötzlich da, es folgten prompt „Metalkutte“ und „Klaps auf den Po“ und spätestens ab da wusste man – dieser Künstler  hat mehr zu sagen. 


„Metalkutte“ von Romano

Am 8. September wird sein zweites Album „Copyshop“ erscheinen und das dazu frisch erschienene, elfminütige Video ist ein wunderbarer Teaser. Gedreht in Hongkong gibt der Künstler aus Köpenick einmal mehr Einblick in seine Romano-Welt, gepaart mit imposanten Bilderfluten aus der Millionenstadt. „Copyshop“ macht jetzt schon extrem Lust auf mehr:


„Copyshop“von Romano

Wir freuen uns auf mehr Romano in dieser Welt!

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.