Pop-Up Studio re-opening mit PRINZTRÄGER

Der "Sommer am U" 2015

Der „Sommer am U“ 2015 / Foto: PRINZTRÄGER / Facebook

Das Pop-Up Studio hat seinen ersten Umzug erfolgreich hinter sich gebracht und sitzt nun in den Gemäuern, wo 100 Jahre lang in der legendären Kneipe „Zum Treppchen“ die Krüge geleert wurden, in der Rheinischen Straße 146.

Zum Eröffnungsabend am Freitag haben Daniel, Johannes, Marius, Philip und Rebecca das Bochumer Designbüro PRINZTRÄGER eingeladen. Im Anschluss wird natürlich die neue Location noch ordentlich gefeiert. Wem der Name PRINZTRÄGER nichts sagt: Dort werden außergewöhnliche Konzepte für die Kommunikation im Raum entwickelt, Shopsysteme gestaltet und Markenwelten auf Messen und Events für Auftraggeber aus Wirtschaft und Kultur entworfen. Klassisches Interior Design zählt ebenso zu den Gestaltungsdisziplinen bei PRINZTRÄGER wie Ausstellungsdesign und szenografische Interventionen im öffentlichen Raum. So waren die Bochumer beispielsweise für die diesjährige Gestaltung bei „Sommer am U“ mit den Paletten etc. verantwortlich.
Im Pop-Up Studio geben die Designerinnen Larissa Prinz und Marie Träger Einblicke in ihre inzwischen international beachtete Arbeit mit Fokus auf temporäre Inszenierungen und originelle Designkonzepte und die eine oder andere Anekdote aus dem Leben als Designerinnen im Ruhrgebiet.


 

Pop-Up Studio
Rheinische Str. 146, Dortmund
Freitag, 20.11.2015
Beginn: 19 Uhr
Eintritt ist natürlich frei

Teile diesen Artikel:

About the author

Nachdem er seinen Job als Sportreporter an den Nagel gehangen hat, hat es Florian Kohl als Freelancer, Denker und Schreiber von Hamburg nach Dortmund verschlagen. Soziale Strömungen, Politik und vor allem gutes Essen liegen dem vormals Hardcore-Reggae-Fundamentalisten sehr am Herzen. Wer ihn heutzutage eher auf Garage-Konzerten antrifft, sollte mal lieb grüßen: You won’t see him raging as long as being treated nicely.