OVE aus Hamburg spielen Samstag im Rekorder

Foto: Veranstalter

Die Band OVE (Tapete Records) macht am Samstag, dem 11.03. auf ihrer Tour Halt in Dortmund. Ab 21 Uhr stehen die fünf Hamburger Jungs auf der Bühne im Rekorder in der Nordstadt.

Auch Liedermacher und Szene-Größe Francesco Wilking findet, die Band sei „unhatebar“: „Diese Songs machen dich nicht traurig, sie kicken dich soft von der Klippe und fangen dich auf halbem Flug wieder ab.“ Schön, denke ich mir, aber wer zur Hölle ist Francesco Wilking?
Eine Google-Suche brachte mich direkt zu folgendem Satz: „Francesco Wilking schrieb für den ersten Dresden-„Tatort“ unter anderem eine Schlager-Hymne auf Sachsen.“ Aha. Vielleicht nicht die beste Referenz für ein Presseinfo, aber na gut. Denn wer artig weiter liest, der findet heraus, dass Francesco eigentlich Indie-Musiker ist, solo sowie mit der Band Tele auf Tapete Records wandelt und trotz seiner Schlager-Eskapaden anscheinend doch eine ganz ordentliche Referenz scheint. 

Vergessen wir also diesen etwas skurilen Google Fund und widmen uns OVE aus Hamburg. Die präsentieren ihr aktuelles Album „Ich will mir nicht so sicher sein“ auf der wunderbaren Bühne im Keller des Rekorders. Da trifft tiefsinniger Indie-Folk trifft auf eine ordentliche Portion Witz. Eingängige Melodien auf eine vielseitige Instrumentierung. Großes Entertainment auf Bodenständigkeit. Ob man die Band wegen des hochwertigen Live-Charakters mag oder sich in die Geschichten der Songs verliebt hat – OVE muss man anscheinend mögen. Überzeugt euch selbst: Karten gibt es im Vorverkauf innerhalb der Öffnungszeiten im Rekorder, Gneisenaustraße 55, und im HEJ-Store, Kleine Beurhausstraße 6, in Dortmund. Wir freuen uns auf den Abend. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zehn Euro.

Auf unserer Facebook-Seite verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze für den Abend. Schreibt uns alternativ einfach eine Mail mit dem Betreff „Ich will!“. Die Gewinner werden Samstagmorgen benachrichtigt.

OVE
Rekorder
Gneisenaustraße 55
44147 Dortmund

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.