Vintage Floor + Bass Floor = Cosmotopias Neujahrssause

Vintage Floor: Martini (o.links) und Rosa (o.rechts) / Bass Floor: Bjoern Stuntcat (u.links) und DJ Selec (u.rechts)

Vintage Floor oder doch lieber Bass Floor? Diesen Samstag gibt´s die traditionsreiche Neujahrssause in der Großmarktschänke Dortmund. Und das wird richtig gut.

Alle, die zu Silvester nicht feiern konnten, die schon wieder feiern wollen oder mit dem Feiern nicht aufgehört haben, heißt die Großmarktschänke zum Jahr 2018 mit ihrer traditionsreichen Neujahrssause herzlich willkommen. Genau der passende Anlass, um die frisch gefüllten Energietanks während einer langen Partynacht tanzend zu entladen und dabei die Füße auf zwei unterschiedlichen Dancefloors über die Perserteppiche fliegen zu lassen:

Vintage Floor
Auf dem „Vintage Floor“ entzünden die bezaubernde Rosa und DJ Martini mit ihrem beschwingten Gute-Laune-Set aus Motown Soul, 60s Beat, Swing und 80s Hip Hop ein musikalisches Feuerwerk. Mit Acts wie Aretha Franklin, Curtis Mayfield, The Roots, Beatles oder Tom Jones bringen sie unser kuscheliges Club-Wohnzimmer zum Leuchten.

Bass Floor
Und wer doch eher Bock auf Tracks mit ordentlich Foffo hat, die/der ist auf dem „Bass Floor“ bestens aufgehoben. Denn hier steuern Euch Bjoern Stuntcat und DJ Selec mit pumpenden Urban Beats, Club Classics und treibendem Electro Pop wie eine Rakete ins neue Jahr, ins neue Glück. Die beiden sorgen mit Tracks von Major Lazer über Seeed bis hin zu The Prodigy oder RL Grime für Glücksgefühle auf dem Dancefloor. Für Frühankömmlinge gilt bis 23:30 Uhr freier Eintritt.

Welcome 2018!

Cosmotopias Neujahrssause
Vintage Floor: Motown Soul, 60s Beat, Swing & 80s Hip Hop mit Rosa & DJ Martini
Bass Floor: Urban Beats, Club Classics & Electro Pop mit Bjoern Stuntcat & DJ Selec
Start: 23h | Freier Eintritt bis 23:30h, danach: 7€ | Zutritt ab 21 Jahren!

Vintage Floor klingt wie:
Al Green, Aretha Franklin, Amy Winehouse, Beatles, Big Bad Voodoo Daddy, Bill Haley, Bob Marley, CCR, Curtis Mayfield, De La Soul, Diana Ross, Donna Hathaway, Elvis, Gangstarr, Gil Scott-Heron, Jackie Wilson, James Brown, Jackson 5, Jimmy Hendrix, Jimmy Smith, Joe Bataan, Kinks, Kitty, Daisy & Lewis, Kool & The Gang, Lauryn Hill, Lee Dorsey, Manu Chao, Marvin Gaye, Mel Torne, Michel Jackson, Monkees, Nas, Nick Waterhouse, Ramsey Lewis, Ray Barretto, Ray Charles, Roy Ayers, Run DMC, Shocking Blue, Sister Sledge, Stevie Wonder, The JBs, The Fugees, The Meters, The Roots, Tom Jones, Toots & The Maytals, Turntablerockers

Bass Floor klingt wie:
Baux & Raux, Bauur, Beastie Boys, Caspa, Collie Buddz, Daft Punk, Dave Nada, Desiigner, Dillon Francis, Dimae’O, Diplo, Dizzee Rascal, Dr. Dre, Fatboy Slim, Flying Lotus, HugLife, Jon Kwest, Kalimbandulu, Lethal Bizzle, Lunice, M.I.A., Macklemore, Major Lazer, Missy Elliot, Moloko, Reggie B, RL Grime, Rusko, Sean Paul, Seeed, Skepta, Skrillex, Snoop Dogg, So Shifty, Spice, Stylo G., Willy Chim, Yungg Trip

 

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.