Indoor-Trödelmarkt im Rekorder – Noch Standplätze frei


Der Dortmunder Rekorder, Gneisenaustraße 55, lädt am 21. Januar zum ersten Mondscheinmärktchen ein: Von 17 bis 22 Uhr wird auf den beiden Etagen der Kulturkneipe im Hafenviertel getrödelt. Passend zum gemütlichen Ambiente gibt es warme und kalte Getränke und DJs legen Musik vom Plattenteller auf.

Sobald es am Samstag, dem 21. Januar dunkel wird, baut der Rekorder ein paar Tische auf, deckt sie mit allerlei Trödel und während ihr durch doppelte Weihnachtsgeschenke, Sammeltassen und Bücher, die man unbedingt mal gelesen haben muss, stöbert, versorgen wir euch mit dem vielleicht letzen Glühwein der Saison oder aber dem ersten des Jahres und bespielen euch mit Platten, die nicht vertrödelt werden – obwohl, wer weiß, vielleicht lässt sich auch mit dem DJ feilschen. Wer einen kleinen Stand (ca. 2 Meter) anmelden möchte, schreibt per Mail an: jana@rekorder.org. Die Standgebühr beträgt 10 Euro. www.rekorder.org.

Kommt herein in die warme Rekorderstube: Getrödelt wird auf beiden Rekorder-Etagen. Die Standgebühr beträgt 10 Euro und wird im Anschluss gespendet.

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.