Jugendkulturfestival in der Kulturwerkstatt Lindenhorst


Film und Performance, Action Painting und Streetart, Fotografie und Foodtruck: Wer bis jetzt noch nichts von der Kulturwerkstatt in Lindenhorst gehört hat, der sollte sich dies hier unbedingt einmal anschauen:

Am 7.2.2017 findet zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr das erste Jugendkulturfestival der Kulturwerkstatt Lindenhorst statt. Präsentiert werden kulturell-künstlerische Produkte aus den Bereichen Film, Theater, Fotografie und bildender Kunst, die in den letzten Monaten von Jugendlichen aus der Kulturwerkstatt unter Leitung professioneller Künstler entstanden sind.

Das Festival wird von jungen „Culture Guides“ mit Fluchthintergrund durchgeführt und lockt alle Interessierten mit einem höchst interessanten Programm: Von Kurzfilmen über Performances bis Action Painting erwartet euch ein vielfältiges Ausstellungsprogramm (siehe angehängter Programm-Flyer), kombiniert mit leckeren Süßspeisen und Streetfood. Gleichzeitig präsentiert die Kulturwerskatt Lindenhorst erstmalig ihr neues Kulturcafe sowie ein neues Logodesign.

Der Eintritt ist frei.

Über die Kulturwerkstatt Lindenhorst:
Mit seinem vielfältigen kulturellen Programm bietet die Kulturwerkstatt jungen Menschen mit besonderem Förderbedarf berufliche Orientierung, Kompetenz- und Sprachtraining. Durch kulturelle Bildung sollen hier zentrale Schlüsselkompetenzen trainiert werden, die für die berufliche Orientierung von Bedeutung sind. Interessierte und freiwillige Teilnehmer haben in der Projektarbeit zudem die Chance den offiziellen Bildungspass Kompetenznachweis Kultur zu erwerben. 
Im Fokus steht dabei die theaterpädagogische Projektarbeit, um die herum zahlreiche weitere Lernfelder bedient werden: Tanz, Bühnen-und Kostümbild, Design, Film & Fotografie, Licht & Ton. Auf 240 qm hat die Kulturwerkstatt dafür nicht nur eine professionelle Ausstattung an Bühnen, Licht- und Tontechnik, sondern vor allem jede Menge Raum, sich kreativ auszuprobieren.

Die Kulturwerkstatt ist ein Kooperationsprojekt der Jugendberufshilfeträger dobeq GmbH und GrünBau GmbH und stellt im Dortmunder Norden ein Zentrum kreativer theater-, tanz und kunstpädagogischer Projektarbeit dar. Da es für die Kulturwerkstatt aktuell keine Regelfinanzierung gibt, kann die Finanzierung nur durch Projekte, das Engagement und die Initiative der Träger sichergestellt werden.


Wegbeschreibung
Kulturwerkstatt Lindenhorst, Lindenhorsterstr. 38, 44147 Dortmund

Mit der U-Bahn
Sie fahren mit der U 41 (Richtung Brambauer/Brechten) bis zur Haltestelle „Fredenbaum“. Von dort aus gehen Sie in Fahrtrichtung weiter und schräg links die Lindenhorsterstraße hoch, wo Sie auf der linken Seite auch das „Big Tipi“ sehen können. Dann biegen Sie, gegenüber vom „Autohaus Mercedes“, links ab in die dobeq/AW0 Einfahrt ab. Wenn Sie nun immer weiter geradeausgehen sehen Sie vor sich das weiße Gebäude der dobeq/AWO. Sie gehen nun links um das Gebäude herum und kommen so auf die Rückseite. Dort befindet sich die Kulturwerkstatt.

Mit dem Auto
Sie fahren mit dem Auto auf die Münsterstraße (Richtung Norden – Eving/Lünen). Dort fahren Sie nach der Unfallklinik am Fredenbaumpark die Lindenhorsterstraße weiter hoch und passieren linkerhand das „Big Tipi“. Danach biegen Sie, gegenüber vom „Autohaus Mercedes“, links in die dobeq/AWO Einfahrt ein. Wenn Sie nun immer weiter geradeausfahren, sehen Sie vor sich das weiße Gebäude der dobeq/AWO. Sie fahren mit dem Auto direkt nach der Einfahrt auf das Gelände rechts und dann direkt wieder links auf den Parkplatz. Gehen Sie nun links um das Gebäude herum – so kommen auf die Rückseite. Dort befindet sich die Kulturwerkstatt.

Teile diesen Artikel:

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.