Ihr seid die Besten! Happy X-Mas everybody.

2684237514_91ecce7ef9_o

Foto: Icanteachyouhowtodoit / Flickr / License: CC BY-NC-ND 2.0

Bei so viel Weihnachts-Duselei wird man ja doch an der einen oder anderen Stelle irgendwie melancholisch. Zeit, sich zu besinnen hatten wir Junkies ja nicht in den letzten Monaten. Dafür ist einfach zu viel passiert.

Im April 2015 haben wir Last Junkies On Earth ein neues Layout und ein neues Konzept verpasst. Unser Ziel: subkulturelle Berichterstattung aus den Tiefen des Urban Jungle, Hauptaugenmerk auf Dortmund und dort vor allem auf den Problembezirk Nordstadt. Prompt stand uns plötzlich das VICE Magazin als Partner zur Seite, und ab da ging es Schlag auf Schlag aufwärts. Ihr habt uns kontaktiert, mit den neuesten Facts versorgt, uns eingeladen und angefragt – und wir durften eine wunderbare Zeit mit euch da draußen verbringen. Besonders erwähnen möchten wir an dieser Stelle die gute Zusammenarbeit mit den Nordstadtbloggern, die sich unentwegt den Themen des sozialen Zusammenlebens, der Politik und der Stadtentwicklung in Dortmund und vor allem der Nordstadt verschrieben haben und uns tatkräftig unterstützten, auf technischer wie auch auf journalistischer Ebene. Auch die wunderbare Kooperation mit den Veranstaltern Felix Japes und Niklas Blömeke von der feinen Gesellschaft muss hier unbedingt erwähnt werden. Netzwerken, dass ist der Schlüssel zum Erfolg, will man in dieser Stadt etwas erreichen, und die oben erwähnten sind wahre Meister in diesem Genre. Desweiteren möchten wir die tolle Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Fotografen Alexander Huegel erwähnen, der viele unserer Projekte begleitet hat. 

Dann folgte unser Bericht 15 Meter unter der Stadt: Dortmunds dunkles Geheimnis, und plötzlich waren wir für einige Tage ziemlich berühmt. Der Artikel wurde in nur wenigen Stunden weit mehr als 130.000 Mal gelesen, das ZDF klingelte an unserer Tür und wollte mit uns in die Tunnel unter der Stadt einsteigen, RTL II wollte die Last Junkies als Berater für einen Bericht über die Nordstadt haben, ein Filmteam von ARTE tummelte sich plötzlich auf dem Nordmarkt herum (und erwies sich als ziemlich trinkfest), das VICE Magazin berichtete über die Nordstadt und verwies einmal mehr auf unseren kontroversen Artikel Brennpunkt Dortmund: Wie gefährlich ist die Nordstadt wirklich?Was folgte, waren knapp eine halbe Million Leser seit dem Relaunch im April, sowie Anfragen von Magazinen und Webseiten, denen wir als Berichterstatter oder Berater zur Seite standen. Aktualität und Insidernews sollten unser Vorteil werden: Während alle Medien noch davon berichteten, dass das diesjährige Juicy Beats Festival aufgrund eines Unwetters abgesagt wurde, schalteten wir einen Live-Ticker, der alle durch die beteiligten DJs und Floors selbstorganisierten und spontan umverlegten Parties in den Indoor-Bereich dokumentierte. Teilweise mehr als 1000 JB Fans folgten diesem Ticker zeitgleich und Radio 91,2 packte uns als Infoticker auf seine Startseite. Und auch unser kleiner Nordstadt-Partyguide erfreut sich bei euch anscheinend immer noch großer Beliebtheit. Dazu präsentieren wir nun regelmäßig Konzerte in Dortmund und hauen gerne immer mal wieder Karten und Gästelistenplätze für ausgebuchte Shows raus, wie zuletzt bei Wanda im FZW. Wir blicken also zurück auf ziemlich ereignisreiche und teilweise hektische Monate. Vor allem aber Blicken wir zurück auf eine ganze Menge toller und loyaler Leser, Freunde und Wegbegleiter. Zeit, an dieser Stelle einmal ein dickes Dankeschön auszusprechen. Wir haben Bock und schon wieder jede Menge toller Themen im Hinterkopf. Bis bald, genießt die Festtage.

Eure Last Junkies On Earth

Spread the word. Share this post!

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.