Dieser Künstler baut Szenen aus Big Lebowski oder Twin Peaks als Hologramme nach

Holorama_01

Wollen wir auch haben: Jesus Quintana aus the Big Lebowski als Hologramm in einer Box. / Foto: Holorama

Wahnsinn. Dieser detailverliebte Künstler baut sich Hologramm-Holzkisten mit seinen Lieblingsfilmsets zusammen.
Und ihr so?

Es kann nicht nur Langeweile sein, die Jeff Desom zu diesem Projekt getrieben hat: Zusammen mit Oli Pesch baut der zwischen Luxemburg und Los Angeles pendelnde Filmemacher und Visual Arts Künstler in haarsträubender Kleinstarbeit echte Filmsets als Holzboxen nach. Anschließend setzt er sich an den Rechner, schneidet die Schauspieler aus der Originalszene heraus und projiziert die digitalisierten Figuren mit Hilfe einer speziellen Scheibe als eine Art Hologramm direkt in seine Holzkiste. Dabei bedient er sich der Technik des Théâtre Optique, eines Projektionsstils, der schon 1892 als Vorläufer des eigentlichen Kinofilms benutzt wurde. Damals projizierte man erste bewegte Bilder auf eine große Glasscheibe, welche auf einer Theaterbühne aufgebaut stand.

In „Holorama“, ihrem wunderbaren 3-Minuten-Clip, sieht man das detailverliebte Werk der beiden Bastler. Insgesamt 5 Filmszenen haben sie schon nachgebaut, darunter die Klassiker Twin Peaks und the Big Lebowski. Nachdem wir das gesehen hatten, hatten wir nur noch einen Gedanken: Wir wollen auch so eine Kiste haben. Dann würde es uns immer gut gehen.

Spread the word. Share this post!

About the author

Bjoern Hering lebt seit über 30 Jahren in Dortmund, aufgewachsen zwischen Graffiti, schwitzigen Konzerten und haufenweise Instrumentenkabeln. Bjoern liebt das Reisen und das Entdecken von Vergänglichem inmitten von hektischem Großstadttreiben. Auf seinem Blog Last Junkies On Earth dokumentiert er das Treiben seiner Stadt.